Donnerstag, 29. Dezember 2011

CES 2012 Coming Up

Only a few days to go and I will be there, at the worlds biggest CE Event of the year! Will try to collect all the new and relevant things and take as much fotos as possible. Some of the preannouncements were promising, like the CES gadget preview of CIO.com. 

One of the most interesting for me was the one of the CloudFTP device. After some search I found more info on this device at kickstarter.com indicating, that this product is being brought to market using the internet base fund raising of this website.


And I spontaneously became a backer for this device even if the other products of Sanho's Hyper family products like HyperDrive have not been too convincing in general. But the idea of having this device available with you could become relevant, especially as all the other WiFi solutions all include the drive itself and are quite expensive so far.

I will let you know all about the new rumors and announcement that come to my ears at CES 2012!


Mittwoch, 5. Oktober 2011

No iPhone 5. Why are we so disappointed?

Today’s (October 4th) announcements of Coupertino’s giant made not all people smile. Most of them did not get what they expected. It was a tough first presentation for the new Apple CEO – the first in the era after Steve Jobs – and he really will have known, that he will not raise the bar high enough.

But why should he? Apple is selling the actual iPhone 4 as hell and is strongly moving to new markets like China. So the company focuses more on efficient and stable production conditions and the optimization of international sales. And what was more needed, than a “World Phone”, a phone running all international mobile network standards and providing ultimate flexibility. Not only for customers but also for their retail chain. Simply one model to be sold worldwide. A producers dream coming true…

But all the rumors coming up before the event made people expect more. So many online blogger, news and gadget sites were showing real virtual devices making many folks going crazy for an iPhone 5. This reminds me a bit back to the “I want an iPhone 4” cartoon swapping through the net a while ago. 


I still love this animation clip as it shows some of the unreal expectations some people develop. There are just too many websites just working on stories to get eyeballs and maximize reach and revenue. And this may lead to the fact, that lots of people get disappointed when a company just offers the double speed improvement and better camera inside a new smartphone.

Other sources like Business Insider also mention additional aspects anyone will be able to understand: Why creating new from factors and distract people bound in two year contracts and create a big debate on the best screen size? And let’s look back: There were similar moves in Apple’s product lines in the past, the 3GS instead of an iPhone 4. But most people are forgetting fast. And two full years are much too long to wait for ;-)

The storm of innovations we went through during this year with all the high end smartphones with dual core processors, free view 3D displays and things like that did not satisfy the masses. They always expect more, even if the get twice as much as a year ago.

I think we should start some rethinking. A little bit like “back to the roots”. What do we really need? What are the real useful things or gadgets to use? Which apps do I really need? How could we simplify our communications?  Even Apple seems to be working hard to move into a similar direction. The way they will simplify multi device usage by offering some really new iCloud concepts could help a liitle bit to get things done simpler but just using it. I am still excited to get iOS 5 and the full iCloud features down to my iPhone 4 and my MacBook.

Sincerely yours
Klaus Milczewsky

Dienstag, 6. September 2011

IFA 29011 Tag 2, soweit die Füße tragen

Wenn man schon eineen Tag in den Knochen hat, dann wird es schon schwer, mit den Entfernungen auf so einem Messegelände. Einige Highlights gab's aber auch am zweiten Tag bzw. waren gestern nicht mehr mit dazugekommen. Aber Eins nach dem Anderen.

Bei schönem Wetter ging's heute los und der Sonnenschein blieb Berlin treu.




So macht der Messetag dann doch mehr Laune, weil sich die Besucher wesentlich besser verteilen.

Erstmal die noch fehlenden Tablets von Acer und Dell. Keine Ahnung, warum diese Geräte nicht "verboten" sind. Aber Samsung ist wohl der gefährlichste Gegner für Apple und deshalb auf der Anklagebank. Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei und der Kunde kann sich frei entscheiden, was ihm gefällt und was er haben möchte.




Große Unterschiede gibt es nicht mehr. Honeycomb 3.2 oder Android 2.3 sind installiert und laufen flüssig und schnell auf allen Geräten. Für smarte Remotes und zum Gelegenheits-Surfen reichen die allemal, zudem ja alle sogar Flash beherrschen.


Buffalo folgt jetzt mit dem cloudstor Pro anderen Netzdrive-Hersgtellern und bietet ebenfalls eine Lösung mit Pogoplug-Technologie an. Recht ordentlich mit 2 TB Speicher und für einen fairen Preis.



Das iPad kann man jetzt auch zum TV machen, elgato macht's möglich. Der Stand war stark belagert und man sollte meinen, das Produkt könnte ein Renner werden.


Hama hat eine Powerline / W-LAN / Ethernet-Switch Kombo im Programm, mit der auch komplexere Vernetzungsszenarien umsetzbar sein sollten ohne zu viele Geräte aufzubauen. Man staunt immer wieder, was die Hersteller da so in ein Gerät packen.




Ne tolle Show gab es in 3D bei LG, die ihre Trümpfe bei ihrer Technologie mit passiven Brillen hier auf der IFA voll ausspielten. Alle liefen einfach mit 3D Brille auf der Nase durch die Halle. Ist wirklich viel angenehmer und einfacher in der Handhabung. Ich glaube auf die Dauer hat das Konzept eine echte Chance. Auch in über 10 Meter Sichtentfernung konnte man den 3D Effekt immer noch erkennen, wenn man sich in der Halle umschaute. Und das riesige Eingangsportal mit der 3D Wand war schon klasse.


Ja und Smart TV gab bei LG natürlich auch.



Neben dem SmartTV Slogan war der zweite Mainstream-Effekt die Markierung vieler Exponate mit QR-Codes. Sehr viele Hersteller nutzen dies, um den Kunden einen Link zum neuen Produkt "mitzugeben".

Autos gab es auch die Fülle, obwohl die IAA doch in Frankfurt stattfindet. Hier einige Impressionen.



Ford kam mit Sync von Microsoft, sah aber eher kompliziert aus, so für im Auto...



Groß und klein dicht beieinander. Oh 1:1, als Mouse oer USB-Stick alles war zu sehen.





Dieses "UFO" ist ein Expo-Truck.


Die Fuji-Kameras im Retro Look sehen fast aus, wie die alten Leica Modelle.


BluRays mit 100 GB Kapazität hatte ich auch noch nicht bewußt gesehen.


Das 500 kbit Powerlan gibt es nun wohl auch nicht nur bei Devolo.


Und auch heute soll das Skurrile nicht zu kurz kommen. Für jeden US-Sportfan das passende TV-Outfit.




Lautsprecher aus Glas, die vibrieren und wirklich Musik machen.


Miele mit einem riesigen Stand...


... und einem ganz anderen Jubiläum: 25 Jahre Geschirrschublade in Miele Spülmaschinen. Sehr ansprechend dekoriert.


Oder der Liebherr-Kühlschrank mit Schieferoberfläche auf der Tür.


Aber draußen war mal wieder alles wie immer ;-)




...und bei Jura gab es auch heute wieder leckeren Latte Macchiato...


Aber irgendwie war dann allmählich die Luft raus. Genug QR-Codes gesammelt - dabei auch die Bordkarte für den Rückflug nach Frankfurt auf das Handy geladen - und so gings dann zum Bus nach Tegel, weil die Füße einfach nicht mehr trugen.

Es war mal wieder sehr viel los, viele sehr interessierte Besucher und kaum noch dumme TV's zu sehen. einen Röhren-TV habe ich dann doch noch gefunden. War aber nur ein abschreckendes Beispeil.


Ach, und Philips fängt an, Airplay und Android-Smartphones zu lieben. Viele nette Zusatzgeräte gab es am Stand zu sehen.




und die nette Variante von "Du kummst hier net Roi" - der Demoraum war schon übervoll - die gab's dort auch ;-)

Ach und hatte ich schon was vom SmartTV erzählt ???




IFA 2011, erster Tag

So, nachdem mich das neue Blogger-UI erstmal hat sitzen lassen (die ersten 10 Minuten Arbeit sind halt weg) versuch ich es hier nun mit der "Alten".

Heute ging es schon früh los, um 10:00 stand ich mit vielen Besuchern am Eingang um nach dem Neuen der IFA Ausschau zu halten. Sommergarten war nicht, das Wetter war zu schlecht, zumindest für mich...


Trüb und regnerisch draußen, innen in den Hallen aber schön warm. Das "Erste" kam zuerst an dei Reihe. Auch bei den öffentlich rechtlichen hat sich die Sache mit den Apps rumgesprochen und so gibt es die Tagesschau App für iOS, Android und RIM, alles hübsch verpackt und mit QR-Codes zum einscannen.




Mit den Originalbildern ging die Erkennung der Codes problemlos. Mal sehen, ob die kleinen Bilder hier auch funktionieren.

Mit dabei war natürlich der Hinweis auf die Digital-Umstellung der SAT-Ausstrahlung und so manch informative Zusatzinfo zum Programm.



Auch der Hinweis auf DAB-Radio durfte nicht fehlen. Bunt Radio hören ist nun möglich.


Da durften dann auch die HD+ Interaktivprogramme in der nächsten Halle nicht fehlen. Über HbbTV sind wohl alles HD+ Sender mit dabei.



Aber das Megathema war "Smart TV" von fast allen Herstellern wurde das Thema aufgenommen und immer wieder zelebriert. Der Begriff scheint nicht geschützt zu sein und so zeigt jeder das, was er für wichtig hält.





Meist geht es um Heimvernetzung per DLNA und Internet-Portale in den verschiedensten Ausprägungsformen. Neben dem unvermeidlichen YouTube Button gibt es Catch Up TV, je nach Partner mit den verschiedensten Inhalten, Wetterapplikationen und natürlich einfache Games.

Auch Remote Control der Smart-TVs per Handy ist schwer im Kommen. Samsung hatte die beeindruckendste Umsetzung inclusive Live-TV auf dem Smartphone oder Pad.



Hier läuft im oberen Bereich das Tv-Programm und darunter sind die verfügbaren App-Funktionen per Button ansprechbar. Leider unterstützt Samsung wohl bislang einige Funktionen nur auf den eigenen Smartphones, mal sehen, wie lang sich dieser Trend halten lässt. Hersteller wie Loewe gehen das offener an und beziehen z.B. iPads direkt mit ein.


Loewe ist im Design der Exponate nach wie vor für mich der Maßstab überhaupt...


In wenigen Jahren wird es wohl kaum noch TVs und BluRay Player ohne Smartphone App geben. Die Geräte sind schon heute fast durchweg mit Netzwerkverbindung ausgestattet und die Steuerung über das Handy macht sofort Sinn, wenn man Eingaben für Suche oder Logins machen will.

Skype gehört zur Angebotspalette bei immer mehr TV-Herstellern auch mit dazu. Panasonic, Sony und zeigten die App Live.







Um die Sache mit den Smart TVs rund zu machen: Es gab auch erster Android-TV Boxen zu sehen. Hama hatte eine zwar recht einfache, aber funktionsfähige Box mit einer bewegungsempfindlichen Fernbedienung am Stand.



Auch Vestel zeigte eine Android STB, allerdings war nicht ganz klar, welche Features hier integriert sind.


Kommen wir zu Smart Home, das immer wieder thematisiert wird. Der Telekom-Stand war ganz im Zeichen des Connected Home und auch im gesamten Standkonzept integriert.




Auch der neue Home Server von LG wurde gezeigt. Das Produkt wurde zur IFA angekündigt und soll wohl im November lieferbar sein. Ach so, "virtuelles Drachenfliegen" gab es auch am Telekom-Stand...



Auch RWE zeigte ein Smart Home, allerdings in Kleinformat als "Puppenhaus" aber bereits mit einigen Serienprodukten, wie z.B. dem Unterputzschalter.




Gadgets bzw. das ein oder andere Skurrile gabs natürlich auch.

Gefallen hat mit das Pioneer AppRadio Konzept, bei dem auf dem iPhone eine Partnerapp zur Kopplung mit dem Autoradio hergestellt wird. Steckt man das iPhone dann an, werden einige Verbund-Apps möglich. Ich hab's getestet und es klappte auf Anhieb. Meine Bilder vom Smartphone und die Verkehrslage-App von INRIX, alles lief. Klasse umgesetzt.







JVC zeigte eine superschnelle Kamera, die sowohl hochauflösende Standbilder als auch 50 Vollbilder Videos liefert. Das Gehäusekonzept fand ich zwar etwas gewöhnungsbedürftig, die Performancedaten sind jedoch beeindruckend.




Was gabs noch: Das Windows 7 Slate gibt's wirklich (bei Samsung), das hat keiner verboten, aber die beiden Pads, das 10 und 8 Zoll Gerät waren - wegen der aktuell laufenden gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen Apple und Samsung - beide nicht zu sehen.


Dafür aber das neue 5 Zoll Galaxy Note, ein Hammerteil! Riesiger Screen und trotzdem ultraflach und immer noch handlich. Ganz anders als z.B. das Dell Streak, das einfach zu klobig ausgefallen war. Hier lief auch alles performant inclusive z.B. Inline Flash Videos (ich lade das Video später nach).


Bei Sony gabs das "Klappteil" mit zwei Screens übereinander zu sehen. Irgendwie nicht ganz mein Ding, aber von der Idee gar nicht schlecht. Einfach zuklappen und alles ist schön geschützt. Mich stört einfach der schwarze Strich in der Mitte des Bildes.


Von intenso gibt es jetzt ein Low Cost 8 Zoll Tablet für 199 Euro. Irgendwie ist aber schon ein unterschied zu den i-Teilen zu spüren. Und das nicht nur im Preis ;-)


Auch Sony präsentiert ein Tablet mit einer speziellen Gehäusegestaltung, ganz wie eine aufgeklaptte Zeitschrift, eine Seite etwas dicker, damit man es besser halten kann. Ob's stimmt konnte ich auf die Schnelle nicht beurteilen.



Immerhin war Honeycomb 3.2 installiert, so dass hier wohl von Beginn an aktuellste Software zum Einsatz kommt.

Richtig skurril fand ich das Konzept, ein Smartphone als Touchpad für ein Subnotebook zu verwenden.



Aber auch home Monitor Mobile 6.0 war etwas besonderes. Die Webcam als Hündchen. Kontte es leider nicht testen.


Etwas größere Gadgets gab es auch: Der Tesla, der mit Panasonic Akkus fährt und ein Prototyp bei Fraunhofer, der mit Radnabenmotoren vorankommt.







Bei Fraunhofer gab es auch die Demo der drahtlosen Datenübertragung mit Licht. Eine LED wird gepulst und mit einer Fotozelle wird das Signal empfangen. Irgendwie faszinierend einfach und doch ganz neu.



So, ich denke, jetzt reicht's mal für den ersten Tag. Die vielen Eindrücke müssen verdaut werden und morgen ist noch ein voller IFA-Tag!

PS: Auch die Hotelkette Motel One, das Hotel in dem ich während der IFA untergekommen bin, hat eine eigene App!