Samstag, 12. März 2011

Was ist eigentlich "The Technoradar Daily"

Einige meiner Follower mögen sich schon gewundert haben, was das denn nun schon wieder ist, seitdem ich den täglichen Feedupdate zum Technoradar Daily aktiv geschaltet habe.


Nun, so ganz einfach ist das Ganze gar nicht. Das Startup Paper.li ist ein relativ neuer Weg, um Twitter und Facebook-Feeds übersichtlicher in Form einer Online Zeitung darzustellen. Was erst etwas kurios wirkt, ist aber schlich und einfach sehr effektiv. Die unübersichtlichen Twitter Feeds werden aufgelöst und textlich besser dargestellt, als es die Twitterübersicht selbst kann.

Zusätzlich werden die Inhalte semantisch interpretiert und nach Möglichkeit in Kategorien zusammengestellt. Sehr gut funktioniert das für Photos und Videoclips, auf die man beim Twittern nicht in jedem Fall stößt, da man den Link ja nicht ansehen kann, ob Bilder oder Videos dahinter stecken.

Auch alle Feeds von Quellen, denen man folgt, werden dabei mit analysiert und aufbereitet. Jeder Twitter Feed erzeugt somit eine ganz eigene Zeitung, da jeder anderen Quellen folgt und sich mit verschiedenen Usern austauscht.

Spannend ist, dass ich von Zeit zu Zeit gern selbst in diese "Zeitung" reinschaue, einfach weil man so schön schnell alle aktuellen Videoclips und Bilder findet und so mancher Feed ist mir erst durch den Langtext richtig ins Auge gefallen. Mir sagt diese Form der Aufbereitung sehr zu und ich hoffe, meinen Followern gefällts.

Hier noch kurz etwas mehr zum Startup selbst, direkt zitiert aus der Paper.li Website:


A (very) short introduction

SmallRivers is a privately held startup incorporated in Switzerland (Lausanne) and located on the Swiss Federal Institute of Technology EPFL campus.
Co-founded by Edouard Lambelet and Iskander Pols, the company is focused on facilitating the discovery of relevant content and other people of interest on the web. Paper.li is our latest development, and by far the most promising. This is why the company is now entirely devoted to making it even better...
We like the semantic web, we look for simplicity, we respect content creators and we thrive on feedback - make sure to read our blog to get the latest news, or follow us on Twitter: @smallrivers.
So, ich denke mal, jetzt kann jede(r) in Ruhe einfach mal in einer Ausgabe stöbern und sich ein Bild machen. Viel Spaß!

Donnerstag, 10. März 2011

CeBIT Kleiner Rückblick

Die offiziellen Pressemeldungen der CeBIT 2011 zeigen einen, wenn auch nur leichten, Aufwärtstrend. Immerhin, das Format der Messe scheint sich etwas zu stabilisieren. Beispielhaft hier noch die Links zum Bericht der Bitkom und der Abschlußbericht der CeBIT.


Nachdem sich die ersten Eindrücke etwas gesetzt haben hier noch etwas Bodensatz, was mir aufgefallen ist.


Kalt war's wirklich an diesen Tagen in Hannover. Eine fette Erkältung habe selbst ich mir von dort mitgebracht.

Die Tablet-Diskussion ist nun auch bei uns voll angekommen. Nicht zuletzt, weil die aktuellste News nunmal genau nicht auf der CeBIT, aber zeitgleich zur Messe publik wurde: das iPad2, das sicher weiter den Maßstab setzen wird im Markt dessen, was zählt. Den Stream zum Event kann ich auch gern empfehlen. Ich persönlich fand noch nicht einmal, dass Steve Jobs schlechter oder geschwächter aussah, als be seinem letzten Auftritt vor seiner gesundheitlichen "Auszeit".

Erste gute Beiträge auch zur "Sinnfrage" der Tablets habe ich bei ntv gefunden. Aus wenn das Video etwas dürftig ist, die Frage der Positionierung der neuen Geräteklasse bleibt weiter offen, bis der Markt klarer zeigt, was gut läuft und was nicht.

Auch ZDnet.de hat sich zu Tops und Flops geäußert. Ich kann nur bestätigen, dass von der Türkei als Partnerland leider nur wenig zu sehen war.

Bedeutsam schien mir die erhebliche Spannbreite des Events von den Cloud-Services bis hin zu PC-Games, wieder einmal von INTEL gesponsert. "...Das Intel Friday Night Game auf der CeBIT in Hannover war ein voller Erfolg. Mit 30.000 Zuschauern war die Halle sehr gut gefüllt, die CeBIT bietet immer besondere Möglichkeiten für eSport-Events dieser Art. Die Fans haben ihre Stars fantastisch unterstützt und wurden mit hochklassigen Spielen belohnt", so INTEL Pressesprecher Ibrahim Mazari (36) über den unterhaltsamen eSport-Nachmittag in Halle 23.

So ein stark gespreiztes Spektrum von Events bis hin zu den Live-Acts (von Laura Dione hatte ich ja schon berichtet) ist sicher nicht alltäglich und die schiere Größe der Hallen und des Geländes beeindrucken immer wieder.


Wo wir schon beim Gelände sind: Das Bus-Tracking der iPhone CeBIT App hat fast immer funktioniert und - wenn man endlich verstanden hat, wie die Linien verlaufen und dass sie immer in beiden Richtungen laufen - dann kam man sehr gut zurecht. Die Pfeile zeigen sogar die Fahrtrichtung an.


Zurück zur Cloud: Server-Virtualisierung auch für den Client PC kommt immer stärker in den Mainstream. Selbst Dell zeigt eigene Zero-Client Boxen und bietet sogar selbst Solution Support auf Basis bekannter VMware Lösungen.


Bei den üblichen Ständen aus Asien, gab es entweder die unvermeidlichen Tablets, hier nochmals zu Erinnerung, 


oder die verschiedensten Formen von Media Player Boxes, wie die HV 366 Mobile Video HDD von ARGOSY, die auch auch schon einen Internet-Browser hat


oder wie wäre es mit einer Android TV Box? Geniatech bietet so einige an, ohne dass man genau weiß, wieviel Android nun wirklich drin ist. Immerhin Version 2.2 soll schon drauf sein auf der Box...  War leider keine Zeit, sich das genauer anzusehen. Das Keyboard war auch ganz interessant.


Security wir auch immer kompakter. Das Foto zeigt die aktuellen Dongles von WiBuKey, einem deutschen Hersteller. Softwareschutz gibt es in allen Ausprägungen. Diese USB-Dongle haben sogar LEDs und leuchten im Betrieb. Ansonsten gibt es auch jeden anderen denkbaren Formfaktor, die Flash-Disk, SD-Karten bis zu MicroSD.


Aber auch bei Crypto-Hardware gibt es immer wieder neue Ideen. Wie wäre es mit Cyptobridge, einem USB-Zwischenstecker, der das Speichermedium dahinter in realtime ver- und entschlüsselt? Selbst kleinste USB-Speicher können so geschützt werden, ohne dass man am Speicher etwas verändern muß. Ist zwar rein für den professionellen Markt gedacht und bepreist (über 200 USD) aber immerhin ein Beitrag einer türkischen Firma auf dieser CeBIT.



Wo wir schon im politischen Umfeld sind, es gab auch ein interessantes, persönliches Treffen mit zwei IT-Experten aus Aegypten, die noch immer voll mit Erlebnissen der Aufstände in Kairo waren und nochmals bestätigten, wie wichtig die Rolle des Internet und des sozialen Netzwerk Facebook dort waren und sind.


Auch Chris Pirillo war beeindruckt. Ja, zum Treffen mit ihm hatte ich schon berichtet. Mein kurzes Video von ihm bei seiner Keynote auf dem Global Congress hat auf YouTube bereits über 700 Abrufe, deutlich was mehr ist, als hier auf dem Blog üblich. Die Marke Pirillo spricht für sich. Immerhin konnte ich auf YouTube das Video in HD hochladen und somit die Qualität der Wiedergabe doch erheblich steigern.

Zum guten Schluss darf natürlich das Bild aus der Münchner Halle nicht fehlen. Man muss halt auf das internationale Publikum dort mit seiner starken Reaktion auf deutsches Bier immer gefasst sein und lieber etwas früher gehen... Dann ist es ganz gemütlich dort.


und nächstes Jahr ist wieder CeBIT!


Freitag, 4. März 2011

CeBIT Day 3 more things

In the end it was a great day, meeting lots of people and discussing the new trends coming up.

A bit disappointed by the Xtreamer team, as the new device announced upfront was just a cold demo and not running.



The new box is announced to become available in April, we will see whether they can keep up with their plans.


USB 3.0 getting finally through to the market. From USB Sticks to external graphics cards there is a lot to come as the significantly higher speed give room to lots of new / better features for peripherals.


So to come to an end i finished up at the Telekom booth. Lots of new devices to get in direct touch. The Motorola Xoom, the new Sony Xperia Play Phone and all the actual devices of Samsung, HTC ...





... and - not to forget - Nokia. But the crowds did not show up at the nice Nokia stand.


Even HTC is trying to get into the tablet space. A nice 7 inch device was on display.


So after the formal closing of the exposition day lots of action and music was coming up in the one and the other hall and I ended up in some nice talks with Sascha Pallenberg about all the new gadgets we saw this year. And the amount of new devices flooding the markets is significant and amazing for us geeks.


CeBIT Day 3 Webciety "Kamingespräch"

In the end I watched many talks today ... Bloggers in a nice discussion round at webciety in hall 6 was my last one.



Big discussion on what makes up a relevant blogger or opinion leader. One could feel that these three are really different. But whom am I talking about?


There is really a difference in habits and behavior.  but I don't want to judge. Whats important is, that the online communities are vivid, living social groups enjoying the possibilities of the internet age. The moderator seemed not to understand, what a geek really is, but he was also the only one wearing a suit...

But I enjoyed the conversation a lot and try to meet up with Sascha Pallenberg again today, as I a following his Twitter feed for awhile and he is nearly everywhere, where new devices and gadgets come around. Watch out for the video feeds coming up on the Webciety website. The talk is linked there now. Go to 04. März and watch out for the title "Die Influencer Economy & die Ich-Marke". The direct links unfortunately do not work.







So, enough of this kind for today, hope to find some other interesting things today and tonight.

CeBIT Day 3 Roundtable Talk with Chris Pirillo

Global Conferences just created a special format to have some more direct interaction with the speakers.  So round table talks are offered for pre registered visitors. I took the chance to meet up with Chris in this round with only some few others. We talked about the Wikileaks phenomenon and how US citizens are experiencing it.




And about Chris's profession and his future plans. He wants to change from just running a community to be more focussed on jobs like a specialized media agency. So there is more to come ;-)

All in all it was great to meet up with Chris. He is quite a character and a real open minded and social thinking individual.


And he really is the committed geek - for sure not a nerd - and an always positive thinking, joking guy. It was a real pleasure to spend some time with him.

CeBIT Day 3 Global Conferences

Back again, pretty cold outside, but today is my Global Conferences Day. Nice and warm seating in the auditorium. Nice AC plugs for bloggers, excellent WiFi Coverage, so a quite reasonable start of the day.


Just on the way to the conference center, some impressions first.


Unfortunately I did not meet Mr. Watson "in person", he was too shy to get exposed to all the interested visitors at the same time, so I just had to live with some offline demo showing his performance in the well known contest.


The difference to "Deep Blue" in the chess turnament is, that Watson is running on standard hardware, about 10 big racks of actual IBM servers and only the programming is very specific to compete with humans in Jeopardy! 


Did I already mention, that is was really cold this morning?

Coming to the Conference Area it was really crowded and lots of people waiting for their registration.


The day was introduced professionally including the live streaming audience and I am eager to see the XING CEO and Chris in person!




Very young and quite focussed. Mentioned the new Android app (relaunched last week) as one of the actual highlights, as the first version was quite - lets say simple - .

And there he is: Chris Pirillo on stage! Moving fast as all his creative blogs. Hard to take some good pictures of him moving across the stage.


Started to describe his understanding of communities by telling the crowd, that he is living in Seattle and liking to drink lots of good coffee, which is supposed to be a big community ;-)


Hope to ba able to upload a short video clip soon.
Made it even in High Res! See below...


So, just uploaded the as is original video to let you share it in near realtime. Just as an example for involvement he outs himself having more than 700 apps on his iPhone and he is willing to prove it...

Lots of his ideas are around the very human behavior and the passions of people that in the end make up the social communities. Without real inner commitment of their members no communities will make sense.

Q&A was partial about the free or not free internet usage and content. Even on lockergnome.com some of the published content is not for free. But Chris was getting to the point, that no one will be willing to pay for content or communications which is available for free, too.

Donnerstag, 3. März 2011

CeBIT 2011 Connected Living and more


First impressions on my second day on the fairground.


With a big installation in hall 19 and a set of breakout session "Connected Living" is really visible and active this year. Problems of the different innovation cycles and the amount of active players in this field with completely different background, like the good old light switch are discussed in parallel discussion rounds.



The overall complexity toi be managed, the 20 year installation infrastructures versus the 2 year cycle of mobile terminal evolvement do per not match but have to be managed consistently to establish and embrace the home ecosystem.

Questions of user acceptance and real needs are discussed and in the end only the market demand will decide, what type of solutions will prevail or make its way to mass markets.

Not to forget a nice integration developed by Alcatel Lucent. The home plag server on a USB stick. impressive... Got awarded with an innovation award at CES 2011 in January.




But besides this new eco system considerations lots of actual products improve step by step. So besides the first generation HTPCs (Home Theater PCs) now the real PC for the living room reach the market.



As you see on the second pic, the actual ASROCK CoreHT contains a full Core i5 soultion in this real small footprint.

And for all the design freaks and the people that want their living room to stay fully quiet I found some nice solutions developed by a small company offering a full fledged PC without any fan inside.


Looks like a good old high end audio power amp. Just liked it.